• MUSKELAUFBAUSTRATEGIE

So regst du die Fettverbrennung an und baust Körperfett ab..

 

Wenn du wissen möchtest wie du ganz einfach und ohne Jojo-Effekt dauerhaft dein Körpererfett abbauen kannst, bist du hier genau richtig. Wir erklären dir wie dein Körperfettanteil auf ein gesundes Niveau senken kannst.

 

Abnehmen, Frau, Dünn

 

Zuerst sollten wir dafür verstehen wie der Körper Fett aufnimmt, verarbeitet und wofür der Körper Fett braucht

Nehmen wir Fette über die Nahrung auf, müssen diese durch den Verdauungstrakt geführt werden. Dabei zerlegt der Stoffwechsel diese und verwendet die Bausteine zur Energiegewinnung, der Bildung von Gallensäure oder der Synthese von Vitaminen. Von einem Nahrungsfett über die fettähnliche Substanz und schließlich zum kleinen Fetttröpfchen in der Galle ist es ein langer Weg. Lipide haben wichtige Funktionen und eine erhebliche Bedeutung für die Umwandlung von überschüssigen Kohlenhydraten. Um Körperfett zu reduzieren und den Problemzonen zu Leibe zu rücken, musst du deinen Stoffwechsel anregen und die richtige Muskelaufbau Strategie kennen.

Körperfett wird häufig mit Übergewicht und Hüftgold in Verbindung gesetzt. Aber Körperfett hat auch wichtige Aufgaben und erst, wenn das Fett aus der Nahrung dauerhaft in Übermaß zu sich genommen wird, treten krankhafte Fettstoffwechselstörungen auf. Auch das Fehlen von Gallenflüssigkeit im Verdauungsprozess kann zu Fettleber und anderen Erkrankungen führen. Willst auch du deinen Fettstoffwechsel anregen, musst du zuerst deinen Körperfettanteil richtig messen.

 

Muskelaufbau hilft dem Körper Fett zu reduzieren

Das Reduzieren von Hüftgold und anderen Problemzonen gehört zu den häufigsten Gründen für effektives Krafttraining und Muskelaufbau. Ein ausdauerorientiertes Training senkt die Blutfettwerte, sorgt für eine bessere Glukoseverwertung und erhöht die Sauerstoffverwertung in der Muskelzelle. Du musst wissen, dass die als Körperfett bezeichneten Fettzellen Fett und Wasser speichern und dem Körper in erster Linie als Energiespeicher dienen. Damit sollen längere Phasen mit geringem Nahrungsangebot überbrückt werden. In unseren Muskeln lagert viel Wasser, rund 25% des Körperfetts macht im menschlichen Körper das Wasser aus.

Bei dem Blick auf die Geschlechter lässt sich schnell erkennen, dass sich beim Mann das meiste Körperfett am Bauch, an den Seiten, am Rücken sowie rund um die inneren Organe befindet. Frauen dagegen lagern Fett vornehmlich unter der Haut ein. Ungeachtet der geschlechtstypischen Unterschiede lässt die Apfel- und Birnenform Rückschlüsse auf die Verteilung des Körperfetts zu. Birnenförmige Körper lagern Fett hauptsächlich an der Hüfte ab, viele Frauen sind davon betroffen. Die Apfelform zeigt sich mit erhöhten Körperfettwerten in der Körpermitte und dem Bauch. Dort gelten die Fetteinlagerungen als besonders gesundheitsschädlich. Mit dem richtigen Training kannst du deinen Fettstoffwechsel anregen und deinen Energieverbrauch effektiv steigern. Nur durch „echtes“ Fettstoffwechseltraining werden Fettsäuren vermehrt verstoffwechselt. In deinem Stoffwechsel gelangen die Fette mit einem aufwendigen Arbeitsprozess ins Blut. Übergewicht und Bewegungsmangel führen immer häufiger zu Fettstoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, Entzündungen im Knorpelgewebe, Gallensteinen und Bluthochdruck. Schon heute gelten über 24% der Bundesbürger als fettleibig, es ist also an der Zeit etwas für Dich und Deine Gesundheit zu tun. Ausdauersportarten können den Fettstoffwechsel anregen, aber auch pflanzliche Stoffe wie Vitamin E, Artischocken, Sojabohnen oder Knoblauch gelten als Fat-Burner.

Schädliches Übergewicht kann mit einem gezielten Training effektiv bekämpft werden. Schon kleine tägliche Bewegungseinheiten beugen vor und verhindern damit das Risiko für folgenschwere Erkrankungen. Erhöhte Blutfettwerte führen meist auch zu Cellulite und unschönen Dellen auf der Haut. Das Unterhautgewebe braucht Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren.

Straffere Haut gibt es ebenfalls mit dem richtigen Muskelaufbau, einem hohem Energieverbrauch bei gleichzeitiger Verzögerung der Nahrungsaufnahme nach dem Training. Wie das geht, erklären wir dir hier ausführlich. Dein Körper ist ein Motor und der braucht täglich Energiegewinn Es reicht leider nicht aus, einfach weniger zu essen, damit sich das Körperfett reduziert. Die effektivste Methode zur Fettverbrennung ist die Bewegung. Wird die dann noch effektiv und nachhaltig durch die passende Muskelaufbau Strategie ergänzt, muss dein Körper an seine eingelagerten Fettreserven.

 

Körperfett messen für mehr Erfolg

Mit der regelmäßigen Kontrolle durch eine Körperfettanalyse erhältst du genaue Informationen darüber, ob und wo sich dein Körperfett bereits reduziert hat. Eine spezielle Waage, die sogenannten BIA= Bioelektrische Impedanzanalyse misst mit einem leichten elektrischen Widerstand den Anteil Körperfett. Desto mehr Muskeln du aufbaust, umso weniger Fett ist eingelagert. Über die Leitfähigkeit interpretiert die Körperfettwaage die Anteile an Körperfett und fettfreier Muskelmasse in deinem Körper. Denn Fett leitet schlechter als Muskelgewebe und auch wenn diese Art der Messung ungenau ist, kann sie dir helfen, beim Training den richtigen Weg zu finden.

Da Fett aber essentiell ist für deinen Körper, darf sein Anteil auch nicht zu niedrig sein. Der Fettanteil bei Frauen sollte nicht unter 12% liegen, der bei Männer nicht weniger als 6% betragen. Während Kohlenhydrate im menschlichen Körper nur begrenzt gespeichert werden können, kann Fett nahezu grenzenlos eingelagert werden. Schon der Abbau von 1kg Fett kann bis zu 9000 kcal an Energie liefern. Diese tragen wir als übergewichtige Menschen täglich mit uns rum. Willst du dieses Speicherfett im Körper verringern, dann solltest du vor allem auf den Muskelaufbau achten. Das Ausdauertraining darf dabei auf keinen Fall vernachlässigt werden.

 

Fettverbrennung mit hoher oder mittlerer Intensität vorantreiben

Vor allem in diesen beiden Bereichen nimmst du beim Training so viel Sauerstoff auf, dass damit der Fettabbau angekurbelt wird. Das bedeutet, während bei leichten bis mittleren Bereichen lediglich der Abbau von Kohlenhydraten im Vordergrund steht, werden bei hoher Belastungen mehr Kalorien verbrannt als bei Einheiten mit geringer Belastung. Intensive Intervallsequenzen und die Muskeln als Motor für den Fettstoffwechsel zu nutzen hat Forschern nach den effektivsten Erfolg. Muskeln verbrauchen auch im Ruhezustand mehr Energie und verbrennen so mehr Kalorien. Ganz nebenbei erhältst du auch straffere Haut durch den Muskelaufbau und dein Unterhautgewebe wird gefestigt. Auch die Reihenfolge von Kraft- und Ausdauertraining an einem Tag kann wichtig sein, denn je nachdem was du zuerst ausführst, wird effektiv trainiert. Für den Muskelaufbau empfiehlt sich daher das Krafttraining mit hoher Intensität zuerst durchzuführen. Danach erst gehst du zum Ausdauertraining über.

 

Fazit zur effektiven Fettverbrennung

Fitness hilft effektiv beim Fettabbau. Es verbessert deine Gesundheit und senkt das Risiko für gefährliche Folgeerkrankungen. Fette in der Nahrung sind wichtig für deinen Körper, denn sie liefern ihm dringend benötigte Energie und sind an weiteren Vorgängen im Stoffwechsel beteiligt. Doch ist der Fettanteil im Körper zu hoch, musst du aktiv werden. Achte bei der Ernährung auf gesunde Fette.

Mit einer guten Mischung aus Ausdauertraining für die Gewichtsreduktion und einem gezielten Muskelaufbautraining kannst du deinen Fettstoffwechsel ankurbeln. Mehr Muskelmasse bedeutet höherer Energieverbrauch und bei gleichzeitiger Reduzierung der täglichen Kalorien kannst du schnell sehen, wie das Körperfett verschwindet. Muskeln an den Armen sind also wichtig, damit das gefürchtete Bauchfett bei Mann und Frau abgebaut wird oder gar nicht erst auftritt.

 

Wenn Du maximale und dauerhafte Ziele beim Fettverbrennen erreichen möchtest, schau Dir "hier" unsere erfolgreiche Strategie an.

Muskeln aufbauen und Körperfett verlieren..

Infos für schnelleren und effektiven Muskelaufbau:

Muskeln aufbauen, Mockup
  • DIE ERFOLGREICHE METHODE FÜR SCHNELLEREN MUSKELAUFBAU
  • ZUHAUSE ODER IM FITNESSTUDIO
  • STRUKTURIERTE STRATEGIEN
  • DEFINIERTE MUSKELN
  • MUSKELAUFBAU FÜR MÄNNER UND FRAUEN
Muskelaufbau, Informationen